Bauen im Bestand in Dortmund und Köln

Millioneninvestitionen in robuste Infrastruktur
Die Hohenzollernbrücke über den Rhein

Nicht nur die „großen“ Projekte sichern die starke Schiene: Auch das Bauen im Bestand, sei es zum bloßen Unterhalt oder zur Kapazitätserweiterung, beschäftigt die Teams der Bahn in der Region West. In Dortmund und Köln werden in den nächsten Wochen zahlreiche Gleise erneuert und eine neue Brücke eingehoben.

Zwischen Dortmund und Unna wurden in den letzten Wochen bereits Schienen und Weichen auf einem Teilabschnitt modernisiert. Nun gehen die Arbeiten in die nächste Runde: In der Zeit von Samstag, 2. Juli (21 Uhr) bis Freitag, 9. September (4:30 Uhr) modernisieren Teams der DB Netz AG rund 7,4 Kilometer Gleis zwischen Dortmund-Dorstfeld und Dortmund-Körne West. Hierfür tauschen sie circa 11.000 Schwellen sowie über 25.000 Tonnen Schotter aus. In die Modernisierungsarbeiten investiert die DB 8,6 Millionen Euro. Die Arbeiten erfordern eine Sperrung der Strecke zwischen Dortmund-Dorstfeld und Dortmund-Körne West. Die Züge der Linie S 4 werden während der Bauarbeiten durch Busse ersetzt, die an allen Stationen halten. 

Brückenbau in Köln

In Köln wird seit Samstag, 25. Juni bis Dienstag, 26. Juli die Eisenbahnbrücke am „Höninger Weg“ in Köln-Zollstock erneuert. Aktuell entsteht am „Eifelwall“ bereits der rund 30 Meter lange und 250 Tonnen schwere Stahlüberbau der neuen Brücke. Nach dem Rückbau der alten Brücke und der anschließenden Herstellung der neuen Widerlager wird der Stahlüberbau mit Hilfe von Spezialfahrzeugen an Ort und Stelle gebracht und dort mit einem Hubportal eingehoben. Nach dem Abschluss der Arbeiten können die Züge über das neue Bauwerk rollen. Für eine moderne und leistungsfähige Infrastruktur investiert die DB in den Brückenneubau rund 3,5 Millionen.

In der Zeit der Bauarbeiten ist die Sperrung des Straßenbereichs zwischen dem Höninger Weg 9 und der Zufahrt „Vorgebirgsglacisweg“ nötig. Zusätzlich ist am Samstag, 25. Juni sowie von Freitag, 22. Juli bis Montag, 25. Juli der Abschnitt Höninger Weg 8 bis Höninger Weg 60 aufgrund von Oberleitungsarbeiten der KVB gesperrt. Für Fußgängerinnen und Fußgänger richtet die DB zudem einen Busshuttle ein, der regelmäßig über die Umleiterstrecke verkehrt.

Text: Eike-Kristian Schumacher 

Foto: DB AG/Axel Hartmann

schließen

News

04.08.2022

Bauen im Bestand in Dortmund und Köln

Millioneninvestitionen in robuste Infrastruktur
Die Hohenzollernbrücke über den Rhein

Nicht nur die „großen“ Projekte sichern die starke Schiene: Auch das Bauen im Bestand, sei es zum bloßen Unterhalt oder zur Kapazitätserweiterung, beschäftigt die Teams der Bahn in der Region West. In Dortmund und Köln werden in den nächsten Wochen zahlreiche Gleise erneuert und eine neue Brücke eingehoben.mehr

26.07.2022

Endspurt für die Filstalbrücke

Aus der Rubrik: Erwähnenswerte Brückenprojekte der DB Netz AG - heute am Beispiel der Filstalbrücke

Es ist ein ingenieurtechnisches und gleichsam visuelles Prachtstück der DB Netz AG. Im Filstal entsteht in 85 Meter Höhe eine zweiteilige Betonbrücke für die Neubaustrecke (NBS) Wendlingen–Ulm. Die beiden Tragwerke überspannen das Tal auf knapp 500 Meter Länge. Die ersten Testzüge haben die Brücke bereits passiert, im Dezember dieses Jahres ist die Inbetriebnahme geplant. In den vergangenen … mehr

18.01.2022

Verstetigung Brückenprogramm im zweiten Jahr LuFV III

Im zweiten Jahr der LuFV III wurden 121 Eisenbahnbrücken modernisiert

Trotz einer zu beobachtenden Marktverknappung im Bereich Brückenbau sowie daraus resultierender deutlich steigender Marktpreise hat die DB Netz AG im zweiten Jahr der Leistungs- und Finanzierungsvereinbarung III - vorbehaltlich des finalen Prüfergebnisses des Eisenbahn-Bundesamtes - 121 Eisenbahnbrücken modernisiert. So hat die DB Netz AG 97 Eisenbahnbrücken investiv erneuert. Zusätzlich … mehr

03.05.2021

Erfolgreicher Start in die LuFV III

Im ersten Jahr der LuFV III wurden 115 Eisenbahnbrücken modernisiert

Auch mit dem erfolgreichen Abschluss der Leistungs- und Finanzierungsvereinbarung II sowie der damit einhergehenden Erneuerung von 902 Eisenbahnbrücken besteht weiterhin ein durchgängig hoher Erneuerungsbedarf bei Eisenbahnbrücken. Vor diesem Hintergrund haben sich DB Netz AG und Bund gemeinsam auf eine Fortsetzung im Rahmen der Leistungs- und Finanzierungsvereinbarung III verständigt. Konkret … mehr

Aktualisierung jeweils im April