Leistungsfähigeres Netz durch weitere Milliardeninvestitionen im Jahr 2019

Erneuerung und bessere Auslastung der Infrastruktur weiter im Fokus · Investitionen der letzten Jahre sorgen für deutlichen Qualitätsschub · So viele Brückeninbetriebnahmen wie noch nie in einem Jahr
Erneuerung EÜ Hennigweg 2018, Strecke 3600, km 15,845, Mühlheim a. M.

Täglich rollen bis zu 40.000 Züge des Personen- und Güterverkehrs über 33.300 Kilometer Schienennetz der DB Netz AG. Damit ist es eines der am stärksten frequentierten in Europa. Jeden Tag werden in einem eng getakteten und ausgeklügelten System Reisende und Waren an ihr Ziel gebracht. Von 1994 – 2017 hat sich die Nutzungsintensität mehr als verdoppelt, sodass insbesondere in Knoten und Ballungsräumen Rückstaueffekte entstehen, die sich auf das gesamte Netz auswirken.

Anfang des Jahres hat die DB die „Agenda für eine bessere Bahn“ auf den Weg gebracht. Dadurch sollen nicht nur mehr Kapazitäten bei Fahrzeugen und Personal generiert, sondern insbesondere auch die hochbelastete Infrastruktur gezielt weiterentwickelt werden. Dies geschieht u. a. durch eine konsequente Modernisierung des Schienennetzes.

Im laufenden Jahr investiert die Bahn insgesamt 10,7 Milliarden Euro in das Bestandsnetz und die Stationen. Davon entfallen ca. 1. Mrd. € auf Brücken und Durchlässe. Allein im laufenden Jahr werden damit rund 300 Brückenbauwerke auf Vordermann gebracht.

Gut vier Jahre nach Start des größten Modernisierungsprogramms, der Leistungs- und Finanzierungsvereinbarung II (LUFV II), hat sich die Qualität der Infrastruktur deutlich verbessert. Nach den Vorgaben der LuFV II müssen bis Ende des Jahres 2019 insgesamt 875 Brückenbauwerke erneuert werden. Hier ist das Projekt 875 Brücken auf der Zielgeraden und liegt gut im Plan. „Wir liegen voll im Soll und werden die gesteckten Ziele bis Ende 2019 erreichen. Dafür ziehen wir alle an einem Strang,“ erklärt Projektleiter Dr. Mustapha Ezzaki. An die 700 Brücken hat die Bahn seit 2015 modernisiert.

Die Brücken gehören zu den langlebigsten Bauwerken der Netzinfrastruktur und sind trotz ihres teilweise hohen Alters dank regelmäßiger Inspektion, Wartung und Instandhaltung in einem guten technischen Zustand. Jede einzelne von ihnen wird in einem regelmäßigen Zyklus kontrolliert, sodass immer für die Sicherheit und Betriebsfähigkeit der Brücken gesorgt ist. Die Zustandsnote aller Bahnbrücken wird mit Ø 2,02 kontinuierlich als gut bewertet.

Die Bücher „Brückenerneuerungen im Bestandsnetz der DB Netz AG“ informieren seit 2015 regelmäßig über die Brückenerneuerungen. Sie finden Sie auf dieser Website als Download. Weitere Informationen zu den Brücken der DB gibt es unter dem folgenden Link:

www.deutschebahn.com/de/presse/suche_Medienpakete/medienpaket_bruecken-1191268?qli=true&1.=&pageNum=1&contentId=1204722

schließen

News

01.08.2019

Leistungsfähigeres Netz durch weitere Milliardeninvestitionen im Jahr 2019

Erneuerung und bessere Auslastung der Infrastruktur weiter im Fokus · Investitionen der letzten Jahre sorgen für deutlichen Qualitätsschub · So viele Brückeninbetriebnahmen wie noch nie in einem Jahr
Erneuerung EÜ Hennigweg 2018, Strecke 3600, km 15,845, Mühlheim a. M.

Täglich rollen bis zu 40.000 Züge des Personen- und Güterverkehrs über 33.300 Kilometer Schienennetz der DB Netz AG. Damit ist es eines der am stärksten frequentierten in Europa. Jeden Tag werden in einem eng getakteten und ausgeklügelten System Reisende und Waren an ihr Ziel gebracht. Von 1994 – 2017 hat sich die Nutzungsintensität mehr als verdoppelt, sodass insbesondere in Knoten und … mehr

02.03.2017

Rekordinvestitionen in das Netz

Bahn setzt Modernisierungskurs fort • Milliardeninvestitionen in die Schieneninfrastruktur
© DB AG

Bundesweit 15 Baustarts und 16 Inbetriebnahmen bei Neu- und Ausbauprojekten • Mit optimiertem Baumanagement weniger Verspätungen trotz erhöhten Bauvolumens • Neueinstellung von 1.000 Ingenieuren geplant

Die Bahn baut weiter für ihre Kunden: „Mit der Rekordsumme von 7,5 Milliarden Euro sorgen wir für mehr Qualität und Kapazität im deutschen Schienennetz. Damit sind wir auf dem … mehr

Stand Brückendaten: 12/2017